Da wir mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Mailkontakt - Impressum - Datenschutz

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Woudenberg

Interessante Ziele in der Provinz Utrecht: Woudenberg

Woudenberg (auch Wombaarg) ist eine Gemeinde in der Provinz Utrecht. Zur Gemeinde gehören Teile der Burtschappen Moorst und Voskuilen

Woudenberg gehört zu den Orten, welche man oft als die geografische Landesmitte der Niederlande nennt. Das macht den Ort bekannt, davon abgesehen hat Woudenberg aber einige bekannte Ziele im Angebot: das Henschotermeer z. B. ist heute ein beliebtes Erholungsgebiet mit einigen Angeschlossenen Camping-/Ferienparks. Durch die Gemeinde verläuft der Valleikanaal und die alte Verteidigungslinie Grebbe-Linie. In Woudenberg treffen Utrechtse Heuvelrug und das Gelderse Vallei zusammen, es gibt einige interessante Monumente und hier ist vor allem die monumentale Pyramide von Austerlitz von Belang.

Geschichte

Die Geschichte geht mehr oder weniger auf eine Schenkung des Bischofs von Utrecht an die St. Laurens Abtei in Ostbroek im Jahr 1131 zurück. Um 1133 verkaufte der Bischof ca. 500 Hektar Land an die Abtei, welches aber äußerst sumpfig war und östlich von Henschoten lag. Auf Anhieb kein guter Deal, denn der Abtei gelang es nicht, das Land urbar zu machen. Die Mönche verpachteten das gesamte Gelände an Philips van Rijningen, der sofort an Entwässerungsmaßnahmen ging und damit ab 1240 den Kern des heutigen Woudenberg schuf.

1280 war das Gebiet nahezu komplett erschlossen und wurde auf Lehensbasis verpachtet. Ein Enkel Rijningens baute im Westerwoud die Burg Huis te Woudenberg (südwestlich des heutigen Ortszentrums). 1340 wurde Jan van Culemborg Besitzer der Burg, er verkaufte 1352 an Gijsbert van Abcoude. Dieser Verkauf stieß jedoch auf Ablehnung in Culemborgs Familie, konkret war sein Sohn nicht einverstanden. Er besetzte die Burg, am Ende schritt die Armee des Bischofs von Utrecht ein und zerstörte die Anlage kurzerhand. Die Bausubstanz der alten Burg wurden für die Renovierung der örtlichen Kirche verwendet, der heutigen Dorfkirche Woudenbergs. Neben der zerstörten Burg gibt es noch eine zweite in der heutigen Gemeinde Burg Geerestein. Sie stand im früher eigenständigen Ort Geerestein, welcher 1812 in Woudenberg eingemeindet wurde. Die Burg ist an der Geeresteinlaan, heute ist dort ein Architekturbüro.

Woudenberg entwickelte sich im 18. Jahrhundert zu einem wichtigen Gebiet für Tabakanbau, grundsätzlich war der Ort ohnehin vornehmlich landwirtschaftlich geprägt. Um 1900 wohnten ca. 2.500 Menschen in Woudenberg, der Ort entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten eher gemächlich.

Das änderte sich nach dem zweiten Weltkrieg etwas, nachdem man Woudenberg zu einem Wachstumszentrum (Groeikern) machte. Das führte zur Schaffung einiger neuer Wohngebiete wie Zeeheldenkwartier, J.F. Kennedylaan, Verzetsheldenwijk und 't Zeeland und die Gemeinde entwickelte sich vom vornehmlich landwirtschaftlich geprägten Ort zu einer Gemeinde mit einer gewissen industriellen Struktur, wobei es hier vor allem um Logistikunternehmen und eine Art Leichtindustrie geht.

... und was sonst noch interessant wäre

Woudenberg ist ein durchaus gut besuchter Ort, was vor allem an Sehenswürdigkeiten wie Grebbe-Linie, Pyramide von Austerlitz und dem äußerst beliebten Freizeitrevier Henschotermeer liegen dürfte. Dementsprechend gibt es eine adäquate Anzahl an Unterkünften. Vor allem in der direkten Umgebung des Henschotermeer ist einiges im Angebot: Euro Parcs Resort Utrechtse Heuvelrug. Camping Boerenerf, Eijckelenburg und Vakantiepark de Heigraaf. Beim Ort ist u. a. ein B&B und Vakantie Chalets. In Austerlitz nahe der Pyramide sind ein Bungalowpark, B&B und Maijer Hofje.

Das Angebot im Ort ist in Ordnung, es gibt aber aufgrund der Ortsgröße nicht die ganz großen Centres. Braucht es auch nicht wirklich, denn die großen Parks bieten schon einiges. Eine Art Industriegebiet mit Bau und Gartencenter und ähnlichem ist am Stationsweg Oost. Im Zentrum gibt es einige Angebote am Stationsweg West sowie vor allem im Bereich der N226/Kreisverkehr zur Dorpsstraat. An Het Schilt z. B. ist ein Jumbo Supermarkt, an der Dorpsstraat ein Albert Heijn, am Stationsweg West ein Steakhouse.

Sehenswert in Woudenberg

Neben dem Henschotermeer und der Pyramide von Austerlitz ist ein bekanntes Ziel der Region die Grebbe-Linie, eine ehemalige Verteidigungslinie der Niederländer, die ab 1744 zunächst gegen die Franzosen angelegt wurde. Diese Linie verlief durch das Gelderland-Tal vom Niederrhein am Grebbeberg in Rhenen entlang des Valleikanaal und der Eem bis zur Zuiderzee, dem späteren IJsselmeer. Die Strecke ist 60 Kilometer lang.

In und um Woudenberg werden 59 Monumente gezählt, welche im Rijksmonumentenregister aufgeführt sind.

Dazu gehören u. a. :

  • Der Kirchentrum der Hervormde Kerk Middenstraat 20
  • Die Pyramide van Austerlitz, zeisterweg 96
  • Der Zaun des Landgutes Lambalgen, Lambalgseweg
  • Gebäude des Reiterhof Groenewoude, Ekris 42
  • Kasteel Geerestein, Park und Nebengebäude, Geeresteinlaan
  • Wohnhaus und Kutschenhaus De Viersprong, zeisterweg 82
  • Hoeve de Beek Bauernhof und Scheune, Brinkkanterweg
  • De Bloom Jagdhaus und Kutschenhaus, Geeresteinselaan
  • Schafstall Dashorsterweg
  • Wohnhaus Nieuwoord, Maarsbergseweg
  • Rathaus, Parklaan 1

Dazu kommen noch die Kirchen: Catharinaparochie (deelparochie Woudenberg), rooms-katholiek Hervormde Kerk (PKN, Gereformeerde Bond) Hersteld Hervormde Kerk Oud Gereformeerde Gemeente in Nederland Protestantse Gemeente De Voorhof

Provinz: Utrecht
Einwohner: ca. 14.600
Postleitzahl: 3930, 3931
Vorwahl: 033

Transport, Verkehr

Der öffentliche Nahverkehr wird durch Busse erledigt, da die alte Bahnstrecke stillgelegt wurde. Möglich ist im Zuge von Planungen eine Wiedereröffnung des Bahnhofs für eine Stadtbahnlinie.

Bis dahin wird Woudenberg vor allem über Busse bedient, das sind

  • Linie 80 Amersfoort via Leusden, Veenendaal
  • Linie 82 Amersfoort via Leusden Zuid, Doorn
  • Linie 280 Amersfoort CS, Veenendaal via Woudenberg/A12
  • Linie 298 Utrecht Rijnsweerd
  • Linie 680 Amersfoort
  • Linie 683 Hoevelaken/Veenendaal Stat

Straße

Durch den Ort führt die N226, südlich trifft sie auf die parallel zum Ort verlaufende N224 und weiter südlich bei Maarsbergen gibt es die Anbindung zur A12

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


Anzeigen