Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Buren

Interessante Ziele in der Provinz Gelderland: Buren

Foto: Buren
Blick auf Buren
Buren ist eine Gemeinde in Provinz Gelderland. Neben der Stadt Buren gehören zur Gemeinde noch 13 weitere Dörfer. Buren liegt zwischen Tiel und Culemborg. Die Stadt steht komplett unter Denkmalschutz. Buren liegt zentral in der Betuwe und ist daher auch ein wichtiges Obstanbaugebiet. Die Stadt entstand im 14. Jahrhundert rund um das Schloss Buren. Das Schloss wurde im 19. Jahrhundert abgerissen. Die Dörfer rund um die Stadt sind älter als die Stadt Buren selbst. Buren nennt sich Oranjestad, weil Buren praktisch immer sehr eng mit dem Haus Oranien-Nassau verbunden war. Den Titel Grafen von Buren dürfen nur Mitglieder des königlichen Hauses tragen.

Allgemeine Daten:
Einwohner: ca. 25.640 (Stand 2008)
Fläche 143km²
Vorwahl: 0344, 0345
PLZ 4010-4012, 4016, 4020-4021, 4023-4024, 4030-4033, 4110-4112, 4115-4117, 4119
offizielle Webseite

Buren ist bekannt für die noch gut erhaltene alte Befestigungsanlage, zu der eine schöne Windmühle gehört. Das Stadttor ist sehenswert, stammt aber ca. aus dem Jahr 1630. Im Rathaus gibt es ein interessantes Museum über Buren und Oranje. Das Rathaus (gemeentehuis) wird im Volksmund Gemeentepaleis genannt, was man durchaus ironisch nehmen darf. Das Gebäude am De Wetering ist sehr umfangreich geplant und gebaut worden. Die Kosten beliefen sich auf fast 16 Millionen €, was natürlich für Aufsehen sorgte. Rund um das Gebäude ist ein ebenfalls sehr geräumiger Park angelegt worden, der noch einmal mit ca. 2 Millionen € zu Buche schlug.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen