Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Wijk aan Zee

Interessante Ziele in der Provinz Noord-Holland: Wijk aan Zee

Wijk aan Zee ist ein Dorf, das in der Provinz Noord-Holland zur Gemeinde Beverwijk gehört. Zuvor bildete Wijk aan Zee mit Wijk aan Duin eine selbstständige Gemeinde - Wijk aan Zee en Duin. Der Ort wird umrahmt von einem großen Stahlbetrieb, der Nordsee sowie dem Duinreservaat Noord-Holland.

Wijk aan Zee en Duin war lange Zeit ein recht typisches Fischerdorf. Da der Ort jedoch nie über einen eigenen Hafen verfügte, konnte er sich gegen die anderen Fischereiorte mit Hafenanlagen nicht behaupten. In Wijk aan Zee wurden die anlandenden Boote praktisch auf den Strand gezogen. Das funktionierte später mit den immer größer werdenden Schiffen nicht mehr.

Allgemeine Daten:
Einwohner: ca. 2.400
Vorwahl: 0251
PLZ: 1949

Nachdem im Ort die Fischerei praktisch keine Rolle mehr spielte, eröffnete im Jahr 1881 dann das erste Badhotel an der Zwaanstraat. Immer mehr Einwohner erkannten die Chance, von Badegästen zu leben. Der Ort war vor allem bei Amsterdamern sehr beliebt. Man verlängerte dann die Zwaanstraat bis zum Strand. So konnten die Gäste im Anschluss an einen Spaziergang gleich noch ein Bad nehmen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts gingen die Gäste aus Amsterdam dann immer mehr dazu über, sich eigene Ferienhäuser in Wijk zu bauen. Diese befinden sich vor allem am Südrand des Ortes. Eine weitere beliebte Möglichkeit war es, ein Haus für die Dauer des Urlaubes anzumieten. Der Eigentümer des Hauses residierte dann im hinteren Anbau des Hauses.

Insgesamt hat sich der Anteil an Langzeiturlaubern in Wijk seit Ende der 1970er stark rückläufig entwickelt. Mittlerweile ist der Ort mit dem breitesten Strand der Niederlande vor allem Ziel von Tagestouristen.

Rund um Wijk aan Zee kann man in den Dünenlandschaften noch einige Bunker finden, welche durch die Deutschen als Teil des Atlantikwalls erbaut wurden. Sie dienten vor allem der Verteidigung des Hafens von Ijmuiden sowie dem Stahlbetrieb in Wijk.

Auch wenn der Langzeiturlauber hier nicht mehr so häufig zu finden ist, so ist die Infrastruktur in Wijk aan Zee ganz gut. Es gibt zwei Campingplätze, einige Hotels und Restaurants. In Wijk aan Zee gibt es auch ein Rehazentrum für Behinderte Menschen.

Ein bekanntes Event im Ort ist das Corus Schachturnier, das jährlich im Dorfhaus De Moriaan stattfindet. Die Dorfkirche des Ortes ist recht sehenswert, sie ist ein Rijksmonument.

Der europäische Fernwanderweg E9 verläuft durch den Ort Wijk aan Zee.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen