Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Nijmegen/Nimwegen

Interessante Ziele in der Provinz Gelderland: Nijmegen (Nimwegen)

Allgemeine Daten:
Einwohner: ca. 161.177 (Stand 2008)
Fläche 58km²
Vorwahl: 024, 0481
PLZ 6500-6546, 6663, 6679, 6683
offizielle Webseite

Nijmegen zählt zu den ältesten Städten der Niederlande. Die Hansestadt bezeichnet sich selbst zumindest als die älteste niederländische Stadt. Im Jahr 2005 wurde die 2000-Jahr Feier zelebriert, was darauf schließen lässt, dass die Stadt um 5 n. Chr. schon bestand. Man geht davon aus, dass die Römer hier einen schon residierten. Nach dem Rückzug der Römer fiel Nijmegen den Franken zu. Um 880 kamen die Normannen an die Macht. Später war der Ort Teil des Heiligen Römischen Reiches. Um 1230 wurde Nijmegen dann zur freien Reichsstadt, fiel aber schon 1237 den Gelderländern zu. Im Jahr 1402 wurde die Stadt Mitglied der Hanse. Im Verlauf des II. Weltkrieges wurde Nijmegen nach Bombardements durch die Alliierten stark zerstört und später in der Schlacht um Arnheim noch einmal in Mitleidenschaft gezogen. Ungeachtet dessen konnte sich die Stadt einige wirklich sehr alte Baumonumente erhalten, die durchaus sehenswert sind. Die schönsten Gebäude liegen im Zentrum der Stadt, dessen Besuch lohnenswert ist. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die St. Stevenskerk, das Rathaus, De Waag, der Valkhof und das Museum oder das Fahrrad-Museum Velorama. Bemerkenswert ist auch die Anzahl an mehr oder weniger sehenswerten Brückenbauwerken über Maas/Waal oder auch in der Stadt (Nieuwe Hezelpoort).

Foto: Waalbrug Nijmegen
Waalbrug Nijmegen

Bekannte Sehenswürdigkeiten in Nijmegen

Museen in Nijmegen

Parks in Nijmegen

Veranstaltungen in Nijmegen

Kulturelle Institutionen

Die höchsten Gebäude in Nijmegen

Verkehr

Nijmegen liegt verkehrsgünstig. Die Wege in die Randstad, nach Noord-Limburg, Noord-Brabant und Noord-Holland sind kurz. Das deutsche Ruhrgebiet ist schnell erreicht, ebenso Belgien rund um Antwerpen. Momentan läuft es Richtung Belgisch Limburg, Südlimburg in den Niederlanden noch nicht so gut. Hier soll der Ausbau der A73-Süd aber bald Abhilfe schaffen.

Verkehrswege rund um Nijmegen

Brücken in Nijmegen

Über die Waal

Über den Maas-Waalkanaal

In der Stadt

Busverkehr in Nijmegen

Hauptversorger in Nijmegen ist Novio. Novio arbeitet dabei mit hermes und NIAG zusammen. Es gibt zwei Linien nach Kranenburg und Kleve (Kleef) in Deutschland. Dazu gibt es ein paar Linien von Hermes nach Grave, Uden, Druten und Millingen. Dazu kommen Verbindungen nach Arnhem (mit Connexxion) und Gennep sowie Venlo (mit Veolia).

Innerhalb der Stadt verkehren so genannte Trambusse.

Bahnhöfe in Nijmegen

In Nijmegen halten IC's von Nijmegen - Zwolle, Arnhem - Roosendaal, Nijmegen - Den Helder, Nijmegen - Den Haag Centraal stoptrein Nijmegen - 's-Hertogenbosch und stoptrein Nijmegen - Venlo - Roermond (de Maaslijn).

Die Verbindung Venlo/Roermond wird von Veolia gefahren, die restlichen durch die NS.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen