Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Hoensbroek

Interessante Ziele in der Provinz Limburg: Hoensbroek

Hoensbroek liegt im Südosten der Provinz Limburg und gehört zur Stadt Heerlen. Hoensbroek war früher ein Bergbauzentrum. In Hoensbroek war das Bergwerk Emma. Es gehörte zu den größten der Niederlande. Hoensbroek wird heute vor allem wegen der schönen Burg aus dem Jahr 1250 besucht.

Hoensbroek wurde 1388 von Heerlen abgespalten und einem Ritter Herman Hoen geschenkt. Die hießen ab da Hoen van den Broeck und später Van Hoensbroeck. Die Familie wurde zu einer der angesehensten adligen Familien in Limburg. Das Dorf blieb bis ins 20. Jahrhundert hinein recht klein. Ab dann begann jedoch der Steinkohleabbau, u. a. wurde die Staatsmine Emma geöffnet. Der Bergbau führt zu einer enormen Zunahme der Bevölkerungszahlen. Eine Folge davon war auch, dass Heerlen und Hoensbroek immer näher aufeinander zurückten. Mittlerweile gehen beide Städte fast nahtlos ineinander über. Die einzige wahrnehmbare Grenze bildet praktisch die alte Mine Oranje-Nassau III, die heute als Park eingerichtet ist.

Das Kasteel Hoensbroek zählt zu den größten Sehenswürdigkeiten im ganzen Gebiet zwischen Maas und Rhein. In Hoensbroek steht auch die schöne kleine St. Janskerk am Markt. Sie war früher die Kapelle des Schlosses. Gegenüber der kleinen steht die Grote St. Janskerk.

Hoensbroek liegt an der A76 und hat einen Bahnhof an der Linie Sittard (Spoor 1) und Heerlen (Spoor 2). Der Bahnhof Hoensbroek liegt beim Wijk Nieuw-Lotbroek, ca. drei Kilometer vom Dorfzentrum entfernt. Beim Bahnhof liegt auch der Fußballplatz des Ortes.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen