Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Dordrecht

Interessante Ziele in der Provinz Zuid-Holland: Dordrecht

Dordrecht ist eine Stadtgemeinde in der Provinz Zuid-Holland. Die Gemeinde erstreckt sich über die so genannte Dordrechter Insel. Der Stadtkern von Dordrecht befindet sich nordwestlich davon. Dordrecht liegt am so genannten Drei-Flüsse Eck (Kanal Noord, Oude Maas und Dordtse Kil). Diese Wasserstrecke zählt zu den am stärksten befahrenen in den Niederlanden.

Dordrecht erhielt im Jahr 1220 das Stadtrecht und proklamiert für sich das Recht ein, die älteste Stadt der Niederlande zu sein. Es ist auf jeden Fall die älteste Stadt der alten Provinz Holland. In den Niederlanden streitet sich Dordrecht mit anderen um diesen Titel. Aufgrund ihrer Lage an den drei Flüssen war Dordrecht schon früh eine wichtige Stadt, die auch Stapelrecht hatte. Das machte sie zu einem wichtigen Handelszentrum. Dordrecht wurde in der Folge bekannt als der Ort, an dem der Beginn des niederländischen Unabhängigkeitskampfes festgelegt wurde. Später fand hier auch die Dordrechter Synode statt.

Allgemeine Daten:
Einwohner: ca. 118.283 (Stand 2008)
Fläche: ca. 99km²
Vorwahl: 078
PLZ: 3300-3329
offizielle Webseite

Heute ist Dordrecht nicht mehr ganz so bedeutend, aber aufgrund der Lage immer noch für die Seefahrt wichtig. In Dordrecht gibt es noch ein paar Werften und eine kleine Industrie. Außerdem besitzt die Stadt immer noch einen Seehafen.

Sehenswert in der Stadt sind die Grote Kerk, das Kulturzentrum Het Hof, die Giebelhäuser und die schönen alten Kaufmannshäuser. Außerdem gibt es in der Stadt viele schöne Kanäle. Außerhalb der Stadt liegt der Nationalpark De Biesbosch.

Die Binnenstad von Dordrecht ist das Gebiet im Spuihaven. Dieses Gebiet wird als Zentrum der Stadt betrachtet. Spuihaven ist eine stadsgracht, die von der Prinsenstraat bis zum Noordendijk verläuft. Die Gracht mündet einerseits in den Kalkhaven sowie den Riedijkshaven. Die Binnenstadt bildet den ältesten Teil von Dordrecht. Sie wird praktisch durch den Voorstraathaven geteilt

Im Zentrum liegen die wichtigsten Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten Dordrechts. Als Haupteinkaufsgebiet wird die Gegend um Voorstraat - Spuistraat - Spuiboulevard - Statenplein betrachtet. Auf dem Statenplein und dem Sisarijs- oder Sarisgang finden Freitags und Samstags Wochenmärkte statt, am Dubbeldam Dienstags. Der Scheffersplein bietet die besten Möglichkeiten auszugehen. Dort befinden sich die meisten Hotels und Gaststätten.

Die Voorstraat nennt sich mit der Länge von 1200 Metern längste Einkaufsstraße der Niederlande. Insgesamt beherbergt die Binnenstadt Dordrechts ca. 1000 wichtige Bauwerke und Grachten.

Naturgebiete

Im Osten der Stadt liegt der Sliedrechtse Biesbosch, im Süden der Dordtse Biesbosch. Die beiden Gebiete auf der so genannten Insel Dordrecht bilden den Hollandse Biesbosch, ein Naturerholungsgebiet. Über Brücken beim Kop van het Land und Werkendam ist die Gegend zum Nationaal Park De Biesbosch verbunden. Die Bewohner von Dordrecht werden häufig auch als Schapekoppen bezeichnet. Es soll ein Begriff sein, der aus dem Mittelalter kommt. Damals gab es noch Zollstellen um die Stadt. Dabei sollen die Bewohner der Stadt Schafe in Menschenkleidung gesteckt haben, um keine Zölle bezahlen zu müssen.

Verkehrsinfrastruktur

Dordrecht liegt an der A16 Rotterdam - Breda.

Es gibt drei Bahnhöfe: Station Dordrecht, Station Dordrecht Stadspolders und Station Dordrecht Zuid.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen