Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Städte und Orte in den Niederlanden: Dokkum

Interessante Ziele in der Provinz Friesland: Dokkum

Dokkum ist Teil und Sitz der Gemeinde Dongeradeel in der Provinz Friesland. Früher war Dokkum eine wichtige Handelsstadt und eine Festungsstadt. Im Ort gibt es den Bonifatiusbron, aus dem heilkräftiges Wasser strömen soll. Er erinnert an den Missionar Bonifatius, der hier im Jahr 754 ermordet wurde. Dokkum spielt aus diesem Grunde eine wichtige Rolle als Wallfahrtsort. Es ist letztlich nicht ganz klar, ob Bonifatius in Dokkum ermordet wurde oder aber im französischen Dünkirchen. Dementsprechend ist auch nicht ganz klar, wann Dokkum zum ersten Mal erwähnt wurde. Erwiesen ist aber, dass Dokkum als fünfte Stadt in Friesland Stadtrechte erhielt. Das war im Jahr 1298. Dokkum war bis 1984 selbstständig. Dann wurde die Stadt mit West- und Ostdongeradeel zur Gemeinde Dongeradeel zusammengelegt.

Allgemeine Daten:
Einwohner: ca. 13.145 (Stand 2008)
Vorwahl: 0519
PLZ 9100 - 9103

In den vergangenen Jahren wurde in Dokkum viel restauriert. Die Binnenstadt wurde mit EU-Geldern saniert. Schön restauriert wurde die alte Koffiebranderij, in der heute ein Restaurant untergebracht ist. Ebenfalls viel gemacht wurde an dem schönen Treppengiebelhaus De Gouden Hand am Vleesmarkt. Eine bekannte Dokkumer Spezialität ist der Kaffee - Dockumer koffie.

Sehenswürdigkeiten in Dokkum:

Durch Dokkum verläuft auch der Europäische Fernwanderweg E 9.

 


 

Anzeigen