Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Naturgebiete in den Niederlanden: De Weerribben

Interessante Ziele in der Provinz Overijssel: De Weerribben

De Weerribben ist ein Naturgebiet im Nordwesten der Provinz Overijssel. De Weerribben erhielt im Jahr 1986 das Prädikat 'Nationalpark in Gründung' und wurde 1992 Nationalpark. Er umfasst eine Fläche von etwa 3.500 Hektar (35 km2). De Weerribben besteht vornehmlich aus Wasser und Ried. Mit dem benachbarten Park De Wieden gehört es zu den wichtigsten Moorgebieten in Nordwesteuropa. 2007 wurde De Weerribben dann mit De Wieden sozusagen zusammengelegt und bildet seither den Nationale Park Weerribben-Wieden in Gründung. Dieser wäre dann insgesamt ca. 100km² groß. Damit wäre dieser neue Park das wichtigste Moorgebiet in ganz Europa.
Allgemeine Daten:
Fläche 35 km²

Entstanden ist das Gebiet durch den Abbau von Torf in der Region. Nachdem die Gegend dann vermoorte, begann die Riedzucht. Die Vielfalt der Ökosysteme im Park ist beeindruckend. Man findet offene Wasser, Riedland, Heuland und Moorwälder mit jeweils sehr eigenen Tierwelten. Im Gebiet gibt es wenige, aber schöne Wanderwege. Man hat eigens für die Begehung einen so genannten Stiefelpfad angelegt. Der liegt bei Kalenberg. Dazu kann man mit Flüsterbooten oder unmotorisierten Booten auf den Gewässern fahren. Es gibt einige Radwanderwege. Das Freizeitangebot ist ganz gut. Es werden Exkursionen angeboten, wovon viele auch für Kinder ganz interessant sind. Im Winter lockt der Park - je nach Witterung - mit Schlittschuhfahren.

In der Nähe des Parks gibt es einen großen Ferienpark, der aus 80 Ferienhäusern besteht.

 

» zum Seitenanfang » Städte und Orte » Startseite


 

Anzeigen