Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Startseite » Essen und Trinken in den Niederlanden: Vla

Vla

Vla ist die vielleicht bekannteste aller Süßspeisen aus den Niederlanden. Das Volksgericht Fla ähnelt dabei sehr einem normalen Pudding, ist jedoch etwas flüssiger zubereitet.

Da der Vla derart beliebt ist, gehört er mittlerweile zu den Massenproduktionswaren. Man erhält ihn etwas stillos als fertiges Produkt in Tetra-Paks bzw. in Mehrwegflaschen.

Dabei ist die Herstellung eines Vla nicht einmal so schwierig. Traditionell wird der Vla aus gekochter Milch plus Eigelb und Zucker hergestellt. Varianten erlauben z. B. die Zugabe von Eiern, Maisstärke und Vanille. In jedem Fall gehört ein gute Portion Zucker in den Vla.

Im Lauf der Zeit hat man mit vielen Geschmacksvariationen herumprobiert. Neben dem ursprünglichen Vanillegeschmack kennt man heute viele andere Geschmacksrichtungen.

Typischerweise erhält man den Vla als Vanille Vla, Schokoladen Vla, Blanke Vla (ohne Geschmack), Hopjesvla (mit dem Geschmack von Kaffeekaramellbonbons) oder Früchtevla (Banane, Zitrone, Pfirsich...). Dazu gibt es auch einen Sahne-Vla, der eben sahniger ist und ebenfalls in diversen Geschmacksrichtungen erhältlich ist.

Nur zu bestimmten Zeiten im Jahr wird der Oranjevla hergestellt. Der wird z. B. gerne zu nationalen Feiern gereicht.

Eine weitere Besonderheit ist der Dubbelvla, der aus zwei Geschmacksrichtungen besteht.

Vla wird üblicherweise zu Bitterkoekjes, Bananen, Apfelmus oder z. B. mit Vruchtenhagel gereicht.

 

» zum Seitenanfang » Übersicht Essen und Trinken in den Niederlanden » Startseite


 

Anzeigen